Die private Homepage von Hanna-Chris Gast
Meine Interessen sind neben meinem technischen Beruf das Wandern, Religion,  Chorsingen, Fantasy, und Makros für Word .
Siehe auch anderen Seiten meiner Homepage oder die Links weiter unten.
  Meine Adresse und  E-Mail siehe unten am Ende dieser Seite.
********************************************************************************
Normalerweise mag ich mich nicht in der Öffentlichkeit politisch äußern, aber ein paar Sachen möchte ich hier doch schreiben:

Ich habe (wegen Corona teilweils nur per Telefon und per Mail) Kontakt sowohl zu Impfgegnern  als auch zu Impf-Befürwörtern. Die beiden Gruppen leben in verschiedenen Welten, was ihre Informationen im Internet betrifft oder was in ihrem jeweiligen Bekanntenkreis für persönliche Erfahrungen vorliegen. Leider reden die Gruppen zuwenig miteinander. Was waren es doch für Zeiten, wo ich bei der gleichen Geburtstagsfeier Freunde mit völlig unterschiedlicher Meinung zusammen am Kaffeetisch haben konnte, und es war mir egal, was jemand politisch dachte! Leute, redet auch mal mit Leuten, die andere Meinungen haben und hört deren Argumente an. Und vielleicht liegt die Wahrheit in der Mitte, oder gar völlig woanders! Wenn man nicht bereit ist, seine eigenen Ansichten auf den Prüfstand zu stellen, ist es traurig.

Globalisierung

Im Januar 2020 waren viele Medikamente nicht lieferbar, weil es für einige Zutaten offenbar nur noch einen einzigen Hersteller auf der ganzen Welt gab, der nicht liefern konnte. Und jetzt zu Zeiten von Corona stellt man fest, dass medizinische Schutzausrüstung fast nur noch in  Asien hergestellt werden, weil dort ja die Herstellungspreise niedriger waren.  Ich finde, dass die europäischen Regierungen dafür sorgen sollten, dass alle (!) lebenswichtigen Produkte auch in Europa hergestellt werden müssen.  Nicht vergessen: Nach der Corona-Pandämie kann jederzeit die nächste Pandemie kommen, so wie nach der "Jahrhunderflut" an der Elbe wenige Jahre später die nächste "Jahrhundertflut" kam. Grundsätzlich können Ereignisse, die statistisch einmal im Jahrtausend vorkommen, auch in zwei aufeinanderfolgenden Jahren passieren.  Man bedenke ferner: Was ist, wenn es für ein wichtiges Medikament nur noch einen Hersteller gibt und dort ein Erdbeben passiert! Bei einer Fabrik für irgendein wichtiges Computerbauteil ist so etwas schon mal passiert. Da war es nicht tragisch. Aber bei lebenswichtigen Dingen ist es eine Katastrophe!
Übrigens: Wie wäre es, wenn "Fair-Trade" zum Gesetz würde für alles, was importiert wird!

Regenwaldabholzung

Es wird zurzeit mehr Regenwald  denn je abgeholzt (bzw. abgebrannt) für  Palmöl, Rinderweiden, Holzgewinnung und für den Abbau von Bodenschätzen, u. a. Gold. Wenn ich dagegen bin, muss ich folglich beim Einkauf alles meiden, was Palmöl enthält, was Rindfleisch aus Übersee  und was Tropenholz enthält. Mit Holz aus Fichte, Kiefer und Buche kann ich ja dann wohl nichts falschmachen.  Es ist allerdings nicht einfach, Margarine zu bekommen, die völlig frei von Palmöl ist (man lese deshalb die Liste der Zutaten auf der Packung bis zum Ende, also Brille mitnehmen beim Einkauf).  Ferner sollten Freihandelsabkommen mit Ländern, die Regenwald abholzen, strikt abgelehnt werden.  Lebensmittel aus  Ländern, die dafür Wälder abholzen oder den Einwohnern dafür das Wasser wegnehmen oder verseuchen, sollten hoch besteuert werden oder deren Import gänzlich verboten werden.  
************************************************************************************************************************************************************
Hier nun meine normalen Themen:

Religiöser Humor

Ich mag Humor, ich mag auch gerne religiöse Witze. In der Kirche war im Mitttelalter das Osterlachen üblich, damals hatte der Pfarrer von der Kanzel Lustiges erzählt. Es gibt heute Bücher und Sammlungen im Internet mit religiösen Witzen. Aber ich finde, es gibt auch Grenzen, wo der Witz bösartig wird, wenn er auf aggressive Art religiöse Gefühle anderer Menschen verletzt.  So habe ich eine Satire-Zeitung nie wieder gekauft, weil diese auf der Titelseite eine bösartige Karikatur abgebildet hatten über ein Leck im Vatikan. Man muss auch beachten, wem man welchen Witz erzählen kann. Für mich persönlich zum Beispiel sind Witze über Karfreitag tabu.  Andererseits bin ich in jungen Jahren selbst schon mit religiösen Witzen bei anderen Leuten angeeckt.

Kurze Beispiele für religiöse Witze, die ich mag:

Der Chef eines Multinationalen Konzerns kommt in den Himmel, wird dort aber vom Teufel begrüßt. Als Erklärung sagt dieser: "Wir haben fusioniert..."


Ein Ehepaar kommt in den Himmel. Dort ist alles wunderbar. Beide sind begeistert. Der Ehemann stupst seine Frau an: "Ohne deine blöde Diät hätten wir das schon vor zehn Jahren haben können!"


Jesus fragt einen Theologen des 20. Jahrhunders, was dieser denke, wer er sei, und bekam die Antwort: "Du bist die Manifestation unserer eschatologischen Basis". Darauf Jesus verständnislos: "Heh, wat soll ick sein!?"

Mit diesem Witz hatte ich leider nie Lacherfolg.


Theodizee

Ein Freund hatte seit der Jugend an seiner Krankheit gelitten (außer die letzten 9 bis 10 Jahre bis 2014), war 2015 nach einem Rückfall mit ca. 72 Jahren das ganze Jahr in Kliniken. Sein Zustand wurde nicht viel besser. Er musste dann Ende 2015 in ein Pflegeheim ziehen. Er war sehr fromm, aber sein Leiden war schrecklich.  Schließlich machte er im Frühjahr 2016 Selbstmord.  Wenn einige Menschen diesen Selbstmord kritisieren und sagen, es würde kein Mensch stärker beansprucht, als er aushalten kann, so stimmt das nicht immer.  Ich habe dazu einen ausführlichen Aufsatz geschrieben unter:
http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Glaube6-Weitere_Gedanke.pdf

**************************************************************************************************************************************           
Seit langem schreibe ich keine SF-Romane mehr.  Aber im Jahr 2021 habe ich ein paar Seiten  "Römische Kinderbriefe aus dem Jahr 67" zum Markus-Evangelium geschrieben.
D
as gestellte Thema war:  Wie wirkte die Gethsemane-Episode im Markus-Evangelium damals auf Nicht-Juden wie etwas die Römer. Zum Zeitpunkt meiner "Kinderbriefe" gab es erst vermutlich einzelne Stücke der Biografie von Jesus.
http://www.siebener-kurier.de/chris-buecher/Kinderbriefe_aus_dem_Jahr_67.pdf
 *****************************************************************************************************************************************************
Christine P., eine gute Freundin, ist  im November 2014 mit dem Segelboot auf dem Atlantik verschollen.

Sehnsucht nach Atlantis

Stürmisch schlägt die Brandung
drunten an den Fels,
vor mir liegt nur weites Meer,
hinter mir ist dunkler Wald,
rechts ein Pfad zur kleinen Bucht,
wo die Boote liegen.

Doch ich blicke in die Ferne
warte auf ein Segel,
meine Sippe ist zerstreut,
über alle Meere.

Höre auf zu träumen!
Heimat ist, wo Du jetzt lebst,
wo die Arbeit, wo die Freunde,
nicht in fernen Welten.

Doch ich schau zum Horizont,
ob nicht dort ein Segel
kündet deren Wiederkehr.
Warte schon sehr lang.

Hinterm Horizont, da lag
früher unser Heimatland.
Eine Sandbank ist jetzt dort,
wo einst Wald und Felder.
Junge Robben heulen jetzt,
wo die Eltern wohnten.

Warte hier nicht mehr vergebens,
Deine Liebsten, sie sind tot!

Doch ich blicke auf das Meer,
seh' vor mir den Klippenrand,
in der Tiefe schäumt die Gicht.
Nur zwei Schritt' und ich bin frei,
frei von allem Leide.

Doch da hör' ich Möwen schrei'n,
oben in den Lüften.
Hastig trete ich zurück,
wend' mich von der Klippe ab,
und mir ist zum Heulen.

Chris



Foto (Kap der Guten Hoffnung 1977)

 
 

************************************************************************************************************************************

Buch über Bischof Ketteler

Vor einigen Jahren las ich ein interessantes Buch über den Bischof Ketteler, Wilhelm Emmanuel Freiherr von Ketteler (1811 - 1877), deutscher katholischer Bischof von Mainz.
Sein Grab ist im Mainzer Dom, den ich sehenswert finde (schon im Mittelalter konnte man erdbebensicher bauen).

HERMANN-JOSEF GROSSE KRACHT:
"Wilhelm Emmanuel von Ketteler, ein Bischof in den sozialen Debatten seiner Zeit"

Seite 303: "Ein Wunder passiert nicht gegen die Natur, sondern gegen unser Wissen von der Natur". (Ein Augustinus-Zitat)

Seite 60: ...Eigentumsrecht steht nur Gott zu; den Menschen ist nur ein Nutzungsrecht zugestanden; der Mensch ist verpflichtet, die Güter so zu nutzen, wie Gott es will und festgesetzt hat...

Seite 155:
Wen die Gesellschaft unterstützt, von dem kann die Beschränkung der Kinderzahl verlangt werden:
"Die Gesellschaft hat ihre notleidenden Mitglieder zu unterstützen, kann dafür aber verlangen, dass diejenigen, welche aus öffentlichen Mitteln ernährt werden, sich der Heirat enthalten. … Und deshalb habe die Regierung das Recht und die Pflicht, diese Selbstbeherrschung auf dem Wege der Gesetzgebung zu fördern. Es kann nicht eher besser werden, bis die Kinder erzeugenden armen Familien mit denselben Gefühlen betrachtet werden wie Betrunkenheit oder eine andere physische Ausschweifung".

Meine Meinung dazu:
Die kommunistische Lösung desselben Problems war im 20. Jahrhundert die Ein-Kind-Politik in China unter Mao.
Ein Verzicht auf Sexualität ist wohl für die meisten Menschen unrealistisch. Auch ohne vorherige Heirat haben Paare Nachwuchs. Ein guter Anfang wäre vielleicht, wenn die UNO dafür sorgt, dass jede Frau auf dieser Welt Aufklärung und kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln erhält, ohne dass diese irgendeine andere Person um Erlaubnis fragen muss.
Ich denke, dass auf Dauer übervölkerte Staaten notfalls Zwangsmaßnahmen wie die chinesischen Ein-Kind-Politik oder ähnliches ergreifen müssen, wenn sie nicht zugrunde gehen wollen.  Das ist besser als Hungersnöte und Kriege. 

                             Chris

Glaubensbekenntnis als Lied

Ich las im Sommer 2012 ein schönes Buch von Hans Küng über den Glauben, das mir sehr gut gefiel. Danach las ich ein Buch von Hubertus Halbfas über Glaubensverlust. Dieser kritisiert das Glaubensbekenntnis der Kirchen, das nur die "Eckdaten" von Jesus enthält, aber nichts von seiner Lehre, auf die es ja ankommt. Kaum hatte ich das Buch auf einer Reise in die Schweiz ausgelesen, bekam ich einige Tage später in einem Gottesdienst in einer Klosterkirche eine Antwort auf diese Fragestellung:
Ein gesungenes Glaubensbekenntnis mit zeitgemäßer Formulierung!

1. Ich glaube: Gott ist Herr der Welt,
der Leben gibt und Treue hält. 
Er fügt das All und birgt die Zeit,
mein  Vater  in der Ewigkeit. 

2. Ich glaube: Gott erwählte Christ, 
den Sohn, der unser Bruder ist;
weil seine Liebe  allen gilt, 
hat er sein Werk am Kreuz erfüllt.
. . .

6. Wir glauben: Gott setzt Zeichen ein
und lässt uns die Gemeinde sein,
die bis zum Ende Treue hält,
zum Leben für die ganze Welt.

Dieses Lied vollständig mit Noten und das Lied "Wir haben Gottes Spuren festgestellt" in Deutsch, Polnisch, Englisch und Französisch
siehe Unterseite dieser Webseite:  http://www.siebener-kurier.de/chris/Glaubenslieder.html

*********************************************************************************************************

Was mir im letzten Urlaub, Juli 2020, besonders gefallen hat

www.schlosswildegg.ch

Schloss Wildegg – Museum Aargau, Effingerweg 5, CH 5103 Wildegg, Schweiz

Schloss Wildegg in der
              Schweiz

Die Wohn- und Arbeitsräume des Schlosses sind wie um 1800 eingerichtet. Faszinierend sind dort die sprechenden Bilder, die an die Kinderbuch-Reihe "Harry Potter" erinnern.
Fasziniert hat mich auch eine mechanische Dienstbotenklingel mit Seilzug.

*********************************************************************************************************

Links auf einzelne meiner Bücher und Hefte

Meine Aufsätze (Backrezepte, Religion, Word und Word-Makros) befinden sich unter:
http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze
Darunter ein Aufsatz mit einem Word-Makro zur Analyse von Schrift- und Sonderzeichen mit Ausgabe des Schriftzeichen-Namens
 (http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Unicode_Word-Makros.pdf.
(Anmerkung: Statt Leerzeichen verwende ich in Hyperlinks Unterstriche)
Die Dokumentvorlage mit den Makros befindet sich mit einer Anleitung in einer Zip-Datei zum Download:
http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Unicode-Makros.zip
und eine Word-Datei mit vielen kleineren Makros fürWord.
 http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Word-Makros.doc
usw.
Mein christlicher Glaube: http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Glaube1-Christentum.pdf
Über Psi-Phänomene:  http://www.siebener-kurier.de/chris-aufsaetze/Psi-Phaenomene.pdf

Meine abgeschlossenen Bücher  befinden sich unter:
 http://www.Siebener-Kurier.de/fantasy und  http://www.Siebener-Kurier.de/chris-buecher
*****************************************************************************************
Da ich sonst zuviel Spam bekomme, gebe ich meine E-Mail nicht mehr als anklickbaren Link an
hcgast "ät" siebener-kurier.de
 Dabei ist das "ät" durch das richtige Zeichen ("@") zu ersetzen.

 Impressum mit Adresse und E-Mail

H.-Chris Gast,
Stand:  9. Februar 2022
Zurück zum Inhaltsverzeichnis